Umwelt- und Naturschutz haben einen hohen Stellenwert im täglichen Betriebs des Flughafens. Im Zuge der Erneuerung der Landebahn im Jahre 2000 wurden in enger Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Flensburg Ausgleichsmaßnahmen in erheblichem Umfang realisiert.

Der Flugplatz hat eine Fläche von 82,3 ha; ca. 60% dieser Flächen sind schützenswerte Flächen mit seltener Fauna und Flora. Eine sorgfältige Behandlung der Flächen durch strenge Mäh- und Bewirtschaftsungspläne sorgt dafür, dass diese in ihrer Entwicklung nicht behindert werden. 

Die Unternehmen am Flugplatz sind an alle notwendigen Ver- und Entsorgungsvorrichtungen angeschlossen und sorgen für einen reibungslosen Ablauf für unsere Kunden und Gäste.

 

Hier finden Sie den Fachberecih Umwelt & Naturschutz des DAEC e.V und des Bundesamts für Naturschutz mit weiteren Informationen.

Weitere Informationen zum Thema Umwelt finden Sie auch unter www.flieg-doch-mal.de